Das Résumé – ca. 30 Tage

Am 28.04.2013 habe ich mich gewogen mit 74,8 kg…Ende Mai habe ich mich entschlossen „Vegan for Fit“ auszuprobieren und heute nach mehr oder weniger 30 Tagen fühle ich mich BOMBIG! mit einem Gewicht von 70,4kg. Natürlich vermesse ich auch meinen Körper, aber da es noch nicht Samstag ist, gibt es noch kein neues Ergebnis.

Das wichtigste allerdings ist, das ich mich wirklich „Vital“ fühle. Die Challenge werde ich für mich umarbeiten, denn ich habe festgestellt, das einige Gerichte bei mir im Hals stecken bleiben. Ne im Ernst, manches kann ich einfach nicht mehr sehen. Welche das sind? Zum Bleistift die Rezepte mit den Zucchinis…oh man, ich fand sie so lecker und nun brauche ich vorerst eine Pause davon.

Was ich defintiv versuchen werde ist weiterhin ohne tierische Lebensmittel auszukommen. Ausser dem Käse fehlt mir nämlich nichts, aber da gibt es ja den Wilhelmsburger und den werde ich mal ausprobieren. Tierisch erzeugte Milch wird es auch nicht mehr geben, denn der Blähbauch ist verschwunden und ich fühle mich einfach besser.

Meine Haut ist zart wie ein Babypopo, naja wollen wir es mal nicht übertreiben…aber schon etwas zarter als davor… die Pickel sind verschwunden, ich bin nicht mehr so arg blass und das Doppelkinn was ich beherbergt habe hat sich in Luft aufgelöst. Toll! Einfach nur Toll!

Weiterhin werde ich mit dem Rad zur Arbeit fahren und einmal die Woche zum Yoga gehen.

Ich verfalle, vor allem am Wochenende, gerne mal zum Vegie und danach hab ich meistens Bauchkrämpfe. Ich denke es ist noch ein etwas längerer Weg bis ich zu einem richtigen Veganer im Bereich des Essens werde. Aber ich will es und ich denke wenn man ein kleines Korn sät, so wächst daraus eine wundervolle Pflanze und so ist es auch mit der Ernährungsumstellung. Angefangen habe ich mit dem kleinen Korn, aber die Pflanze ist noch im Wachstum.

Bald gibt es mal wieder Fotos und auch wieder ein bisschen Alltagsleben, aber wie ich zu Beginn meines Blogs geschrieben habe, habe ich ja mein Leben umgekrempelt. Das heißt natürlich auch, nicht jeden Abend vor dem Rechner sitzen, auch wenn ich das könnte. Aber dann wäre ich wieder da wo ich am Anfang stand. Als seelisches, kleines Häufchen, das sich selber bemitleidet und auch nichts ändern mag.  Das bin ich nicht mehr!

Ich bin ein strahlendes, kleines Hüpftikus!

Ich mach weiter aber anders!
Ich mach weiter aber anders!

 

Achja, da fällt mir noch eines ein! Ich bin ein Matcha-Junkie geworden und auf Balkonien in der grünen Oase genießt es sich am besten!

 

Matcharinha
Matcharinha

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: