Diese Panade am Fisch…

Tja,

der Tag ist dann fast um. Ratzfatz und eigentlich viel zu kurz.

Da ich ja heute früh wusste, das wir heim bleiben habe ich um 05:00 Uhr genüßlich meinen Wecker ausgestellt, nachdem ich von Teppichzerstörgeräuschen ala „ich schärfe meine Krallen am Eingangsteppich“ aus dem Schlafzimmer gestürmt bin um ’ne runde Katerjagd zu spielen. Genervt bin ich zurück ins Bett getaumelt.

Zumindest konnte ich heute mal bis 06:45 Uhr liegen bleiben anstatt 06:00 Uhr. Dann stand die Kleine auf meiner Seite, grinste mich wie ein Honigkuchenpferd an und mit vollgestopftem Nunu-Mund (Schnuller) kam ein fröhliches: „Morgen! Gut geschlafen! Mama aufstehen!“ Ich könnte mich jeden Morgen weglegen bei dieser Satzkonstellation. Diese Selbstverständlichkeit. ICH BIN DA UND NACH MIR DIE SINNFLUT!

Die kleine Motte und ich sind dann unter die Dusche gehüpft, wir mussten ja dieses komische Läusezeug entfernen. Angezogen, gefrühstückt und dann ging es auch schon zum Onkel Doc. Tolle Sache, wir waren wieder Läusefrei und haben dazu auch die passende Bescheinigung bekommen. Also alles halb so wild.

Dann ging es ersteinmal zum Einkaufen…ich wollte heute ja unbedingt dieses Quinoa mit Spinat ausprobieren. Erst zum normalen Supermarkt und dann noch zum Biomarkt. Dort duftet es immer so schön Bio. Leider musste ich feststellen das Safranfäden VIEL, viel zu teuer sind. Mit schlappen 6€ für 5 gramm ist das schon echt: „Ich setz mich erstmal hin und muss das verdauen!“

So glücklich waren wir auf dem Weg zum einkaufen, die Sonne scheint, es war wunderbar warm und wir hatten gut geschlafen, sowie gefrühstückt.

Mit dem Geist auf dem Rücken! xD
Mit dem Geist auf dem Rücken! xD

Als wir beide zuhause angekommen sind, haben wir fröhlich den Geschirrspüler ausgeräumt…Beim abtrocknen habe ich festgestellt das Gläser nicht all zu viel Druck standhalten. Also bisl weniger Krafteinwirkung benötigen.

In der Zwischenzeit meinte die Uhr, dass es schon 11:00 Uhr ist und wir doch bitte mal mit dem Mittag anfangen mögen. Kartoffeln schälen und  Quinoa kochen, Fischstäbchen anbraten, Kartoffelbrei stampfen und diese Interessante Spinatvariante mit Cashewmus zubereiten.

4 Herdplatten und alle waren in Benutzung, zudem war die Küche ein Schlachtfeld, quatsch es war kein Schlachtfeld…sie wurde zerbombt!

Spinat-Safran-Creme mit Orangen-Quinoa
Spinat-Safran-Creme mit Orangen-Quinoa

Es war wirklich lecker, nur an diesen Quinoa kann ich mich noch nicht so ganz gewöhnen. Aber so schlecht schmeckt er auch wieder nicht.

Ich hatte meine Portion aufgegessen. Nun saß jemand mit am Tisch und meinte die gewünschten Fischstäbchen doch nicht essen zu müssen.

Ich sag euch die haben gelacht, also die Fischstäbchen …OHNE SCHEIBENKLEISTER… die haben mich sowas von angelacht! Die Panade war so golden, so knusprig und dann wars vorbei. Der Verstand setzte aus und ich FRASS die armen Dinger. Ich hätte es ja genießen können, aber nein, ich frass sie und schwupps waren sie weg und ich saß da mit, wie soll es auch anders sein, Bauchschmerzen.

Na toll habe ich gedacht. Das war also die Quittung.

Kind ins Bett gebracht, Artikel geschrieben, Kind wieder wach und dann haben wir auf Balkonien eine Wanne hingestellt mit warmen Wasser. Dazu gab es klassische, italienische Oper und die kleine Motte und ich tanzten wie Ballerinas, naja eher wie klein Hugo und Moby Dick, im Wohnzimmer auf und ab. Schlitterten und rutschen und lachten. Das war so toll. Man sollte einfach öfter Kind sein, denn es ist so wahnsinnig toll diese Leichtigkeit zu spüren.

—–

Da fällt mir noch etwas ein.

Thema:Wäsche!

Woher kommt eigentlich tagtäglich diese vermaledeite Wäsche? Ich habe heute doch tatsächlich 3 Maschinen gewaschen, gut die unerwünschten Kopfbewohner haben nicht minder dazu beigetragen. Aber es nervt einfach…es NERVT!!! Fazit: Zuhause mehr nackt herum laufen, dann kann auch gar nicht mehr so viel dreckig werden beim Kochen.

Aber ich glaube dann fallen Herr Malte und Frau Nibby vor Schreck um. Das will ich ja auch nicht.

Zum Abendessen gab es den Rest von gestern Mittag, also ziemlich uninteressant, folglich überspringen.

Ich habe immernoch ein schlechtes Gewissen, wegen dem Fisch und habe deshalb ein kleines Workout eingelegt. Paar Sit Ups waren schon drin und auch Liegestütze und squads, oder wie die heißen.

Meine Selbstdisziplin nervt mich auch arg…vor 4 Jahren mit Leichtigkeit das Rauchen aufgehört, aber gesünder Ernähren ist so schwer als ob ungesunde Ernährung eine Sucht ist. Vor allem ich als Fast Food – Junkie! Ah der Junkie…da wären wir also doch bei Sucht.

Aber ich will ja nach vorne schauen und nicht zurück. Also gibt es keine Depression mehr sondern ein STEHAUFMÄNNCHEN!

Es gibt halt viele Kreuzungen im Leben, welchen Weg davon werde ich nehmen? Natürlich nicht geradeaus, das wäre ja auch ein bisschen zu langweilig und einfach.

Bevor ich es noch vergesse, der Teppich im Eingangsbereich ist heute in den Müll gelandet. Handeln nicht aufregen! 😉 Somit ist das Krallenschärfen am morgen mal eben gelöst. Mal schauen was der Herr sich morgen für ne Idee einfallen lässt, das er seine Aufmerksamkeit bekommt.

Aber bis dahin werde ich mich ersteinmal hinlegen und darüber nachdenken… stopp! Nicht nachdenken sondern freuen, was der morgige Tag so schafft.

Tomaten müssen eingepflanzt werden!!!

Ein lieben Dank noch an die lieben Stimmen die mich hierbei unterstützen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: